Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung)

By | May 30, 2018
Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung)

Versorgen Sie automatisch bis zu 10 Zimmerpflanzen gleichzeitig mit Wasser

AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:
Für diesen Artikel liegt eine Pressestimme vor, die Sie in den Produktbildern finden.

Autarke Pflanzen-Bewässerung- ideal für die Urlaubszeit: Versorgen Sie Ihre Zimmerpflanzen optimal mit Wasser. Selbst wenn Sie nicht zu Hause sind!

Bis zu 10 Pflanzen bestens versorgt: Befestigen Sie die Bewässerungs-Anlage einfach auf einem gefüllten Wassereimer. Ihre Pflanzen vernetzen Sie per Schlauch-System. Und schon versorgt die Wasserpumpe Ihre Zimmerpflanzen: vollkommen automatisch!

Frei programmierbare Häufigkeit, Dauer und Wassermenge: Wählen Sie Bewässerungs-Häufigkeit von 10-mal täglich bis zu alle 30 Tage. Stellen Sie die Dauer von 1 bis zu 99 Sekunden ein. Steuern Sie die Wassermenge für unterschiedliche Pflanzen zusätzlich über die Schlauchlänge.

Die LCD-Anzeige zeigt Bewässerungs-Frequenz und -Dauer. Auch erinnert sie Sie bei Badarf daran, Wasser nachzufüllen und Batterien zu wechseln.

Zubehör- & Mitbestell-Empfehlungen:
Bewässerungscomputer: B01K4MNR3U, B01K4X66PU

Der Statt-Preis von EUR 49,90 entspricht dem ehem. empf. VK des Lieferanten.

  • 10 Zimmerpflanzen automatisch bewässern • Bewässerungs-Frequenz und -Dauer programmierbar • Selbstansaugende Wasserpumpe • Passt auf jeden Wassereimer
  • Automatische Bewässerungs-Anlage für bis zu 10 Zimmerpflanzen • LCD-Anzeige zeigt Bewässerungs-Frequenz und -Dauer an, signalisiert bei niedrigem Batterie- und Wasser-Stand • Edelstahl-Stifte zur Schlauch-Fixierung im Blumentopf
  • Bewässerungs-Frequenz: 10x pro Tag bis zu alle 30 Tage, Dauer: 1 bis 99 Sekunden • Selbstansaugende Wasserpumpe • Stromversorgung: 4 Batterien Typ AA (bitte dazu bestellen)
  • Wassermengen-Regulierung für jede Pflanze über Schlauchlänge möglich, 10-m-Vinylschlauch frei teilbar • Universal-Halterung zur Befestigung an Wassereimer • Maße mit Halterung: 195 x 65 x 75 mm, Schlauchlänge zur Pumpe: 32 cm, Gewicht: ca. 250 g
  • Bewässerungs-Anlage mit Pumpe inklusive Vinylschlauch, 10 Edelstahl-Stiften und deutscher Anleitung. Blumenbewässerung – Außerdem relevant oder passend zu: Pflanzen Bewässerungsanlagen, Pflanzenbewässerung, Bewässerung Urlaub, Balkonbewässerung, System, Wasserverteiler, Zeitschaltuhr, Perlschlauch, Blumenkasten, Gewächshaus, Automatic, Anlagen, Blumen, Pumpen, Töpfe, Topf

Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 79,95

Angebotspreis: EUR 26,95

2 thoughts on “Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung)

  1. K. S.
    22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Komfort mit Plastik, Batterien und Wasser, 21. Februar 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung)
    Vorweg, der Versand und alles lief super. Da habe ich bei Pearl noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Mit den Produkten schon eher mal.
    Dieses Set hat mich wiedermal verführt, denn im Sommer vertrocknen mir die Tomaten umd Kräuter regelmäßig.
    Beim Auapacken sind mir gleich die recht starren Schläuche aufgefallen. Diese ließen sich nicht gut installieren, es war schon aufwendig. Dafür knicken die nicht so leicht ab … bis sie dann mal einen Knick haben. Nicht ist für die Ewigkeit. wer mehr investieren möchte und ggf. Mehr Flexibilität braucht, kauft sich passende Silikonschläuche. Man bekommt eben zu dem Preis keine supergeilen Schläuche. Ich hab mir damit geholfen, die Schläuche nach dem Verlegen durch die heiße Luft eines Föns zu entspannen. Wenn es zu kalt ist, ist es mit den Schläuchen viel fummeliger. Und knicken vermeiden!!!
    Auch der Schlauch zur Tauchpumpe ist recht starr. Ich hab den Eimer mir heißem Wasser gefüllt und die Pumpe etwas beschwert. Nach dem Erkalten hält sie stabil unten. Ich werte noch einen Edelstahl oder Plastikstab mit Kabelbindern anbringen, damit es garatiert nicht verknickt. Leider hatte der Schlauch an der Pumpe schon beim Auspacken einen Knick.
    Auch vermisst man ein Filter, dass fie Pumpe vor Bodenmodder schützt. Also nix für Regenwasser im Garten.
    Zusammenfassend, alles aus Plastik und man muss damit vorsichtig und sorgfältig sein. Dann gehts. Mit PVC-Schweißkleber kann man ggf. reparieren.
    Die Programmierung erfolgt nicht nach Tageszeit und ml, sondern nach Intervallanzahl/24h und Dauer, also z.B 2*30sec/24h. Dadurch muss man keine Uhr stellen. Verkürzt die Programmierzeit.
    Die Anleitung auf deutsch ist ganz verständlich.
    Das Einsetzen der Pumpe auf einem 10l Eimer geht, aber man sollte es vorsichtig machen, die Clips müssen sonst festgeklebt werden. Was bei dem Plastik geht. Besser finde ich die Verstärkung durch 2 Stäbe von Rand zu Rand des Eimers. Das ganze mit Kabelbindern fixieren, und schon hält es sicher eine weitere Saison.

    Idee, Grundkonstruktion und Programmkonzept 4*
    Materialauswahl und Haltbarkeit eher fragwürdige Qualität, aber nichts, was man nicht pimpen könnte. Die Pumpe ist eventuell ein Schwachpunkt.
    Dass man die Batterien nur mit dem Lösen von 4 fitzeligen Schrauben, finde ich einen Konstruktionsmangel.
    Aber dafür ist das Diplay gut lesbar, aber nur mit Anleitung voll erschließbar. Nicht ganz logisch, aber naja.
    Update für Batteriekonsum, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit folgen.
    Update 24.02: Sinnvoll erscheint es mir, dass man den Eimer abdeckt, damit sich weniger Algen bilden und nix reinfällt, was die Pumpe versotten lässt.
    Mit den Angaben für die Portionen pro Tag kann man recht wenig anfangen, es sind Richtwerte. Leider keine Empfehlungen dabei, man muss es also vor dem Urlaub schonmal austitriert haben, damit einem nicht alles eintrocknet oder die Bude flutet. Naja, ansonsten bin ich mit dem Aufbau immer zufriedener und habe auf 4 Sterne erhöht.

    Update: 29.6.2017
    Immernoch der erste Satz Batterien. Täglicher 90sec Betrieb.
    Es funktionierte einmal nicht, weil offenbar der Eimer nur halbvoll war. Breiteren Eimer für mehr Volumen über der kritischen Grenze.
    Ansonsten tadellos.
    Update 02.02.2018:
    jetzt ist das erste Mal die Batterie leer. Und was hervorragend ist, ist dass er dann Alarm mit Piepton gibt.

  2. Durchschnittskunde
    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    An sich ok, aber…, 17. Juni 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Royal Gardineer Bewässerungssystem: Automatische Urlaubs-Bewässerungsanlage für 10 Zimmerpflanzen (Urlaubsbewässerung)
    Es hat schon seinen Grund, das ähnliche Systeme z.B. von Gardena mit Netzstrom laufen und das 2 bis 3-fache kosten.

    Die Anlage soll bei mir einen Baum, dessen Topf auf dem Boden in Höhe der Pumpe steht, sowie mehrere Balkonkästen, die entsprechend in Höhe der Brüstung hängen bewässern. Dabei sind die Schläuche zum Baum ca. 50 cm lang und die zu den Kästen zwischen 1 und 1,5 m. Laut Bedienungsanleitung kein Problem für die Anlage. Bei den längeren Schläuchen soll nur etwas weniger Wasser ankommen.

    In der Praxis ist der Förderdruck der Pumpe, bereits mit mit neuen Batterien so gering, das bei den Balkonkästen kein Tropfen Wasser ankommt. Nun könnte man zwar den Wasserbehälter höher platzieren, aber dann besteht eine gute Chance, dass der gesamte Wasservorrat in den unteren Topf entleert wird (Wasser über einen Schlauch ansaugen und dann dank Schwerkraft laufen lassen kennt ja sicherlich jeder).

    Wenn sich alle Töpfe auf einer Ebene befinden und die Schläuche nicht zu lang sind, ist die Anlage sicherlich brauchbar. Positiv aufgefallen ist die einfache Installation und auch die Programmierung ist kinderleicht. Allerdings hatte die Pumpe beim dritten Testlauf einen Aussetzer und hat gar kein Wasser mehr gefördert. Das scheint aber zumindest bisher nur ein Einzelfall gewesen zu sein. Ich bin gespannt darauf, wie es nach dem Urlaub um den Baum steht…

Comments are closed.