Emerio Heißluftfritteuse, Airfryer, Smart Fryer, Test “GUT”, Frittieren ohne Öl, 3,6 Liter Volumen, 1400 Watt, AF-115668

By | October 13, 2019
Emerio Heißluftfritteuse, Airfryer, Smart Fryer, Test

Emerio Heißluftfritteuse, Smart Fryer, 3.6L, digitales Displ

  • Echte 3,6L Volumen, optimal für ca. 500g Pommes Frites
  • Schnelle Aufheizung durch Heißluft-Technologie, dadurch sehr energiesparend
  • Bedienung durch digitales Display einfach und intuitiv
  • Erhitzen, braten, backen oder grillen Sie Ihre bevorzugten Speisen ganz einfach und schnell
  • Haus & Garten Testergebnis: GUT

Emerio Heißluftfritteuse, Airfryer, Smart Fryer, Test “GUT”, Frittieren ohne Öl, 3,6 Liter Volumen, 1400 Watt, AF-115668 mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 109,95

Angebotspreis: EUR 55,95

2 thoughts on “Emerio Heißluftfritteuse, Airfryer, Smart Fryer, Test “GUT”, Frittieren ohne Öl, 3,6 Liter Volumen, 1400 Watt, AF-115668

  1. Anonymous
    63 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Eine kurze Liebe, 14. Oktober 2018
    Von 
    Tremor (Berlin)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Anfangs ein guter Kauf.
    Die Maße sind für meinen Singlehaushalt akzeptabel, das Gewicht ist erstaunlich niedrig, nur die Nichtbeschriftung der Kontrollleuchten (soweit ich bislang herausgefunden habe, steht eine für “läuft” und die andere für “heizt auf”) ist wohl ein etwas ärgerliches Zugeständnis an den internationalen Markt.
    Schade, dass es die Anleitung nicht als PDF im Internet gibt.
    Das Gerät ansich funktioniert bei mir wunderbar: Das Betriebsgeräusch ist angenehm, die untere Hälfte des Gehäuses wird entgegen der Werbung durchaus heiß (aber nicht so sehr, dass irgendwas in Sicherheit gebracht werden müsste. Nur die Margarine würde ich nicht unmittelbar daneben parken.) und natürlich strömt auch aus dem Lüftungsgitter auf der Rückseite heiße Luft.
    Der lose Einsatz für den Garbehälter (der dafür sorgt, dass die heiße Luft auch die Unterseite des Garguts erreicht und Fett abtropfen kann) ist vorausschauenderweise mit weichen Noppen versehen, um ein Zerkratzen des Gargutbehälters beim Rausnehmen und Wiederhineintun zu verhindern.
    Obwohl die Regler für Temperatur und Zeit erkennbar mechanisch sind, wird das Aufheizen automatisch unterbrochen, wenn man den Garbehälter öffnet (die Zeitschaltuhr läuft aber weiter), und beim Wiedereinsetzen fortgesetzt.
    Für Puristen, die auf Dinge wie einen Rühreinsatz, einen Speisentrenner, vorgefertigte Programme und ein digitales Display verzichten können, wäre die Emerio im Grunde ein prima Gerät.
    Doch eine Kritik sei erlaubt:
    Ich kaufe die meisten Geräte in weißer Farbe (Schwarz ist ein Staubindikator und mir einfach zu trübsinnig).
    In diesem Fall hätte das (wie so oft) einen zünftigen Aufpreis bedeutet, den ich aber nun auch wieder nicht zu zahlen bereit war.

    Update: Erst seit wenigen Monaten in Gebrauch, beginnt sich schon jetzt kräftig die Beschriftung der Zeitschaltuhr abzulösen (ohne dass ich sie jemals feucht abgewischt hätte). Dafür drei Sterne Abzug, denn wenn man ein Gerät nach so kurzer Zeit im Grunde nicht mehr benutzen kann, ist es nicht empfehlenswert!
    Ich bin mittlerweile zu einer anderen Heißluftfritteuse mit digitalem Display gewechselt.

  2. Anonymous
    36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    bisher keine Mängel festzustellen – Studenten und Singles werden happy!, 10. Dezember 2018
    Von 
    Denise P.

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Emerio Heißluftfritteuse, Airfryer, Smart Fryer, Test “GUT”, Frittieren ohne Öl, 3,6 Liter Volumen, 1400 Watt, AF-115668 (Haushaltswaren)
    Edit 10.3 ( knapp 4 Monate):
    Ich liebe meinen Heißluftofen (eine bessere Bezeichnung als Friteuse).

    Bisher hat alles wunderbar funktioniert. Besonders lecker ist Backcamembert!
    Ich habe mir Einsätze geholt und auch bereits Spieße, Aufläufe, Lasagne etc. gemacht. Mein großer Ofen ist nicht mehr in Benutzung.
    Alles geht schnell (gefrorene Picollinis z.B. ~ 5min).
    Eine TK Pizza passt nicht ganz rein, kommt bei mir vorher 3min in die Micro und wird dann zugeschnitten. Die erste Hälfte ist dann nach ~5min Essbar – und zwar knuspriger als aus dem normalen Ofen.
    Gemüsespieße, “Grill”banane, Ofenkartoffeln, Bratnudeln,…
    Daumen nach oben für das tolle Gerät!
    ——————

    Die “kleine” Friteuse eignet sich im Single-Haushalt sehr gut als Ofen-Ersatz – das wird nicht zuletzt auch durch die Regelung der Temperatur ermöglicht.
    Man sollte gewisse Dinge mehrmals drehen, da es sonst bei dem Luftausstoß dennoch zu Fleckenbildung kommt, das ist aber in einem Pizzaofen auch nicht anders. Ich habe mir nun auch Einsätze geholt und bin gespannt, wie es mit uns weiter geht 😉 Aufbackbrötchen gelingen auch, ich würde empfehlen, sie eher im vorderen Bereich bei dem Griff hinzulegen.
    Pommes und andere Knusperwaren wie Nuggets, Backcamembert, Fischsäbchen etc. gingen bisher auch alle super.

    Auch das Aufwärmen von fertigen Gerichten oder Dingen vom Vortag geht bei niedrigen Temperaturen gut und schnell!
    Das Gerät ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit und vorgeheizt, was besonders bei Toast, Brötchen und Eiern (Spiegelei oder gekocht) einen großen Vorteil gegenüber Ofen oder Pfanne hat.
    Eine große Menge Pfannkuchen erreicht man mit dem Gerät nicht, aber wer für sich selbst nur 2-3 Stück braucht, wird mit einem Pizzablech als Zubehör auch satt und glücklich. Man kann sie (wie ich bisher) auch in dem Einschub direkt machen, das Wenden ist aber schwierig 😉

    Besonders für Studenten mit Pantry Küche und ohne Ofen oder Singles mit kleiner Küche, die ein vielseitiges Gerät suchen kann ich das Gerät wärmstens empfehlen! Durch den kleinen Einsatz hat man nicht viel zu Spülen und die Küche bleibt immer ordentlich 😛

    In Zukunft werde ich mich wohl an noch mehr Dinge wagen und berichten, wenn ich dran denke 🙂

    Was ich bisher erfolgreich in der Friteuse gemacht habe (und mich auf mein Zubehör freue :-P) :
    Eier – Spiegelei und gekocht
    Pfannkuchen
    Pommes
    Backcamembert
    Nuggets
    Fischstäbchen
    Ofengemüse
    Pizza
    Aufbackbrötchen
    Überbacken
    Toast
    knuspriges Hähnchen

    Was ich noch machen möchte (auf den bisherigen Erfahrungen davon ausgehend, dass es funktionieren wird):
    Aufläufe
    Lasagne
    Brot
    Kuchen
    Muffins
    Omlette
    Rührei
    Rouladen
    Bratkartoffeln
    gefüllte Paprika

Comments are closed.