AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574

By | February 3, 2017
AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574

Benzinrasenmäher AL-KO 524 SP-A Premiump> 4inone Function: Mähen, Fangen, Mulchmähen und Seitenauswerfen. Zentrale, 7-fache Höhenverstellung. 70l Fangbox mit integrierter Füllstandsanzeige. Ergonomischer Führungsholm. Kugelgelagerte XXL-Leichtlaufräder. Mit 1-Gang Radantrieb.

>u>Ihre Vorteile:

Zentrale Höhenverstellung
Mit einem Handgriff lässt sich die Schnitthöhe komfortabel verändern – zentral und spielend leicht dank Federunterstützung.

Seitenauswurf für Nutzgärten
Der Silver kann nicht nur optimal fangen, sondern auch seitlich auswerfen. Die praktische Alternative speziell für Nutzwiesen und Obstgärten.

Kantennahes Mähen
Dank der versetzten Bauweise kann mit den Premium Rasenmähern auch problemlos an Mauern und Wänden entlang gemäht werden – für ein perfektes Ergebnis bis an den Rand ohne groß nachtrimmen zu müssen.

Perfekte Fangbox
Fangbox mit aerodynamischer Luftführung für optimale Füllung. Mit automatischer Füllstandsanzeige sowie großer Öffnung und praktischem Tragegriff für das einfache und restlose Entleeren.

Doppelt kugelgelagert
Die XXL-Leichtlaufräder garantieren ein leichtes Vorankommen im Gras oder in unebenem Gelände

Technische Details:
Artikelnummer: 119574
EAN: 4003718352665
Made in: Austria
Betriebsart: Benzin
Boxvolumen in Liter: 70
Elektrostart: Nein
Funktion: 4inOnefunction
Funktion: Mähen, Fangen, Mulchmähen, Seitenauswerfen
Hubraum in ccm: 159ccm
Leistung kW: 2,3
Mähgehäuse: Stahlblech
Motor: AL-KO Pro 160 Quick Start
Motor-Hersteller: AL-KO
Radantrieb Art: 1-Gang
Radantrieb: Radantrieb
Räder Ø vorne/hinten: 200/280
Räder kugelgelagert: ja
für Rasenflächen bis qm: 1800
Schnittbreite in cm: 51
Schnitthöhe: 30-80 mm
Schnitthöhenverstellung: zentral, 7-fach
U/min: 2800
Gewicht (kg): 38,5

  • Bequeme zentrale Schnitthöhenverstellung 7-fach. Ergonomisch geformter Führungsholm – klappbar für platzsparende Aufbewahrung.
  • Optimale Mäh- und Fangeigenschaften durch aerodynamische Gehäuseform. XXL-kugelgelagerte Räder für optimalem Fahrkomfort.
  • Großer 70 l Grasfangsack mit Füllstandsanzeige. Kantennahes Mähen dank asymetrischem Mähgehäuse.
  • Mit kraftsparendem Radantrieb und extra großer Schnittbreite.

AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574 mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 999,90

Angebotspreis: EUR 399,00

2 thoughts on “AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574

  1. Martin Schnucks
    20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super Rasenmäher – bisher!, 3. Mai 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574 (Werkzeug)
    Nach nur einem Mähvorgang eine Rezension über einen Rasenmäher zu schreiben ist vielleicht totaler Quatsch, aber einige Dinge, die mich vorher etwas beunruhigt hatten, sind völlig in Ordnung. Da kann ich vielleicht andere Interessenten ein wenig beruhigen:

    1. Einige Rezensenten von Al-Ko-Mähern bemängeln die Anleitung und das fummelige Zusammenbauen.

    Bei mir: Die Anleitung könnte tatsächlich etwas Text vertragen, da die Bilder nicht immer völlig eindeutig sind. Aber trotz einer kleinen Modifikation meinerseits war ich in 15 Minuten durch (mit Auspacken!). Das ist nun wirklich nicht so tragisch!

    2. Ein anderer Al-Ko-Mäher ist bei Stiftung Warentest mit “Mangelhaft” durchgefallen, weil der Motor die Lautstärke-Grenzwerte nicht einhielt.

    Bei mir: Motor läuft ruhig, rund und definitiv nicht lauter als der alte Mäher. Überhaupt macht der Motor (von Al-Ko, nicht von B&S) einen guten Eindruck, sprang sofort an, ohne Choke oder “Push-to-Prime” und mit ganz leichtem Zug am Seil. Die Standfestigkeit muss sich noch zeigen.

    3. Die Messer wurden von einigen Al-Ko-Rezensenten als “stumpf” beurteilt.

    Bei mir: Das Schnittbild ist klasse. Supergleichmäßig durchs leicht feuchte Gras. Dafür Daumen hoch!

    4. Einige Rezensenten von Al-Ko-Mähern bemängelten ein fummeliges Anbringen des Fangkorbes.

    Bei mir: Superleichtes Einhängen. Die Kritik muss sich auf eine andere Art der Befestigung beziehen, vielleicht hat Al-Ko hier auch nachgebessert…

    Ein paar Auffälligkeiten:

    -Der Radantrieb läuft langsamer als bei meinem alten Mäher. Das ist aber wohl der Mulchfunktion geschuldet (mehr zum Mulchen, wenn ich es ausprobiert habe!).

    -Der Mäher ist etwas schwerfällig und nicht sehr wendig (vielleicht nur Gewohnheitssache).

    -Der Mäher hat ein asymmetrisch montiertes Mähwerk, so dass man links sehr kantennah mähen kann, rechts aber nicht. Wieso das so ist, erschließt sich mir nicht. Besser wäre gewesen, den Radstand etwas enger zu gestalten um beidseitig kantennah mähen zu können. Naja, die werden sich schon was dabei gedacht haben, stört jedenfalls nicht sehr.

    -Der Mäher sammelt ausgezeichnet ein. Für mich etwas überraschend, dass das feuchte Gras völlig ohne Reste auf dem Geläuf eingesammelt wurde und der Fangkorb bis obenhin gefüllt wurde. Auch das hat mein alter Mäher nicht gemacht, wenns feucht war.

    Updates folgen…

    Update Oktober 2014:
    Nach einem Sommer kann ich überhaupt noch nicht klagen. Allerdings habe ich mir das mit dem Mulchen ganz anders vorgestellt. Beim ersten Mal war ich hin und weg. Der Rasen war einfach weg! Keine sichtbaren Reste auf dem Geläuf. Allerdings geht das nur, wenn man relativ wenig wegnimmt. Aber bei einmal Mähen in der Woche ist mulchen im Sommer nicht möglich, da ist der Rasen schon wieder zu hoch! Und 2 mal die Woche schaffe ich zeitlich einfach nicht!
    Aber Ansonsten bin ich top zufrieden! Volle Kaufempfehlung.

    Update März 2015:
    Nach der “Winterruhe” hatte ich den Mäher ein erstes Mal wieder in Betrieb um nach dem Vertikutieren das Moos einzusammeln. Ging alles sehr gut, auch wenn der Mäher ganz schön zu leiden hatte. Aber was mich völlig begeistert hat: Er ist SOFORT bei leichtem Zug am Anlasser angesprungen. Normalerweise zieren sich Mäher nach dem Winter immer ein bisschen (zumindest meine). Also: Immer noch SUPER!

    Update Juli 2015:
    Habe erstmalig das Messer geschliffen. Ab- und Anbau ging problemlos. Er läuft immer noch erstklassig. Einige Schrauben musste ich mal nachziehen, das ist aber -glaube ich- normal bei einem Gerät das permanent vibriert.

    Update August 2015:
    Und da ist er, der erste Mangel: Das Zugseil zeigt Auflösungserscheinungen, ich fürchte es wird in den 10-15 Einsätzen reißen. Ist schon reichlich ausgefranst. Das ist nun wirklich ärgerlich und viiiel zu früh! Trotzdem bleibe ich erstmal bei den 5 Sternen!

    Update Oktober 2015:
    Völlig problemlos habe ich nach nettem Kontakt die Zugseileinheit vom Kundenservice zugeschickt bekommen. Und weil ich ein wenig quakig war, dass das Seil schon so angegriffen ist, hat er mir auch meinen Tankdeckel ersetzt, über den ich versehentlich drübergemäht hatte. Kundenservice absolut einwandfrei!!

    Update Juni 2016:
    Immer noch top! Ich kann nach jetzt 2 Jahren in Betrieb nichts Negatives schreiben. Allerdings hatte ich rd. 370€ bezahlt, im Moment werden >500€ aufgerufen. Das wäre mir zu teuer!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. asdfasdfasdf
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Extrem robuster, alles plattmachender Rasenmäher!, 8. September 2015
    Rezension bezieht sich auf: AL-KO Silver Premium Benzinrasenmäher 524 SP-A, 119574 (Werkzeug)

    Hinweis: Ich selbst besitze den Highline 523 VS, der sich von diesem Modell aber lediglich dadurch unterscheidet, dass in dem neueren Modell hier die Neigung des Holms nicht mehr verstellt werden kann (war wohl zu instabil / fehleranfällig) und dieser Mäher hier nur einen Gang anstatt eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung besitzt. Zudem ist ein anderer Motor verbaut (Eigenmarke von AL-KO), was aber einigen Testberichten nach dem Briggs & Stratton in fast nichts nachsteht und einen günstigeren Verkaufspreis ermöglicht. Da es sich ansonsten lediglich um eine neuere Version meines Mähers handelt, will ich mal den Test meines leicht älteren Modells hier mit anbringen:

    Kurz nochmal zur Bezeichnung der Rasenmäher: Die Nummer ist die Modellbezeichnung, die bei neueren Versionen erhöht wird. VS steht für VarioSpeed (stufenlose Geschwindigkeitsregelung), A für AL-KO Motor (billiger, da Eigenbau), und SP für 1-Gang-Radantrieb.

    Ich habe ein ca 2000m2 Grundstück quasi von heute auf morgen übernommen, davon sind ca 1000m2 reine Mähfläche. Also musste ein guter Rasenmäher her. Ein Roboter ist durch zwei leichte Hänge und der recht verwinkelten Gartenstruktur keine Option, ein elektrischer Mäher ebensowenig. Ein Aufsitzmäher geht ebenso nicht, zumal dieser auch um einiges teurer ist. Daher meine Kriterien: Benzinmotor, ordentliche Verarbeitung für die nächsten Jahre, leichte Bedienung, große Schnittbreite und großer Fangkorb. Zudem wollte ich mir die Möglichkeit auf Mulchen offenhalten. Daher ist meine Wahl auf diesen Rasenmäher der (deutschen) Firma AL-KO gefallen.
    Nach einer Saison und mitten in der zweiten ziehe ich nun als absoluter Neuling ein gutes Fazit.

    Der Rasenmäher wird in einem großen Karton geliefert und muss erst noch zusammengebaut werden. Das ist zwar lediglich das Befestigen von ein paar Schrauben und Zusammensetzen der Fangbox, aber gerade letzteres ist etwas umständlich. In ca 30 Minuten ist man dann startbereit.

    Zunächst hatte ich viel zu wenig Öl eingefüllt; eigentlich müsste ungefähr ein halber Liter (laut Anleitung 0.6l) SAE30 Öl (gibt es auch hier auf Amazon) eingefüllt werden. Prompt ging der Mäher mittendrin aus. Kolbenfresser, bewegte sich nicht mehr, und ich sah schon das Geld zum Fenster rausfliegen. Denkste! Einmal beim Mechaniker vorbeigebracht und der hat ihn für ein Trinkgeld wieder flott gemacht. Briggs & Stratton macht ganz offensichtlich sehr robuste Motoren; ich war beeindruckt. Das bestätigte sich auch, als ich einmal zu viel Öl eingefüllt habe*: Unter viel blauem Rauch und Ölverlust ließ ich den Motor sofort wieder ausgehen und pumpte das übrige Öl ab. Ist dem Motor egal, denn er schnurrt immer noch wie am ersten Tag.
    Ob das nun auch für den AL-KO Motor zutrifft, kann ich hier wie gesagt leider nicht beurteilen – aber ich habe mich ja auch viel belesen vor dem Kauf, und heute hätte ich vielleicht sogar beim billigeren Motor zugeschlagen. Aber da ich blutiger Anfänger war, habe ich mich doch für das “Markenprodukt” entschieden – man weiss ja nie. Im Nachhinein bin ich froh, da er anscheinend meine vielen Fehler verziehen hat.

    * Ja, wirklich. Das passiert, wenn einem mitten im Mähen der vorherige Zwischenfall einfällt und man fix Öl nachfüllen möchte. Das Perfide dabei ist, dass bei warmem, durchgeschüttelten Motor die Ölfüllstandsanzeige (Metallstab) irgendwas anzeigt, nur nicht den korrekten Ölstand…

    Zum “Langzeittest”:

    Die Mähleistung selbst überzeugt mich. Unser Gras war beim ersten Mähen schon 30-40cm lang, doch der AL-KO machte alles KO, selbst wenn das Gras feucht ist. Zwar war nach kaum 75 Metern die Box voll, aber der Motor hatte keine Sekunde lang zu kämpfen. Das einzig merkwürdige ist, dass er manchmal in den ersten 5 Minuten des Mähens ständig Gas gibt und wieder wegnimmt. Weiss jemand woran das liegen könnte?
    Der Mähleistung tut das keinen Abbruch, der Rasenmäher frisst alles, auf jeder Höheneinstellung. Ich habe den Gashebel jedoch auch stets auf Maximum gestellt und muss ungefähr einmal pro 2 Mähgänge Benzin nachfüllen.
    Der frischgemähte Rasen sieht gut aus, bzw. für mich als Laien völlig ausreichend. Für einen Golfrasen müsste man vermutlich weniger brachial vorgehen. Ist aber trotzdem schön gleichmäßig.

    Der beworbene “Ready Start”, der bewirken soll, dass man nur einmal am Seil ziehen muss um den Motor zu starten, ist ganz okay. Man muss trotzdem ordentlich kräftig und schnell am Seil ziehen, zwar nicht so oft wie bei anderen Mähern, aber doch mehr…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply